Europa für Niedersachsen
Stelle für Soziale Innovation
Sie sind gefragt

Haben Sie Erfahrungen, die Sie uns auf den Weg geben wollen, Anregungen oder Fragen?

Schreiben Sie uns

Zeit zu handeln!

Immer mehr Gesundheits- und Sozialdienstleister ziehen vom Land in die Zentren. Bei einer schrumpfenden Bevölkerungszahl lohnt es sich finanziell für sie nicht, die Einrichtungen aufrecht zu erhalten. Die Stelle für Soziale Innovation geht der Frage nach, wie Menschen im ländlichen Raum versorgt werden können. Brauchen wir eine andere Form der Dienstleistungserbringung oder können Angebote durch andere Organisationsformen finanzierbarer werden? Können weite Entfernungen zu professionellen Anbietern durch den Einsatz von Ehrenamtlichen oder mit modernen Kommunikationstechnologien überbrückt werden? Welche gesetzlichen Vorgaben oder andere „Stolpersteine“ erschweren neue Wege?

Stelle für Soziale Innovation: Katalysator und Vermittler

Es ist Zeit! Zeit zu handeln. Die Stelle für Soziale Innovation unterstützt Träger, Einrichtungen und Initiativen bei der Suche nach Lösungsansätzen und dient als Schnittstelle zwischen Praxis und politischer Ebene. Sie greift dafür auf die Erfahrungen aus den Projekten und die weitverzweigten Strukturen und Möglichkeiten aller Wohlfahrtsverbände in Niedersachsen zurück. So bündelt sie Kompetenzen und gestaltet aktiv den erforderlichen gesellschaftlichen Wandel mit, um die Situation „abgehängter“ Landstriche zu verbessern.

Zur Auswahl der für Niedersachsen besonders interessanten Projektideen arbeitet die Stelle für Soziale Innovation in der Steuerungsgruppe des "Niedersächsischen Ministeriums für Bundes- und Europaangelegenheiten und Regionale Entwicklung" mit. Sie organisiert Projektbesuche, befördert den Erfahrungsaustausch ähnlicher Projekte, trägt Erfahrungen und Erkenntnisse der Umsetzung zusammen und veröffentlicht sie zur Nachahmung oder für Weiterentwicklungen.

Die Stelle für Soziale Innovation startete im Januar 2016 in Trägerschaft der Landesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege in Niedersachsen (LAG FW). Sie ist mit einer Voll- und zwei Teilzeitstellen besetzt.

Gerne können Sie sich an uns wenden!