Europa für Niedersachsen

Telepflege

VITA Akademie GmbH, Wittmund/Pflegepioniere GmbH, Oldenburg

in Kooperation mit

sowie in Projektpartnerschaft mit stationären und ambulanten Einrichtungen des Deutschen Roten Kreuzes in Harpstedt und des Christophorus-Hauses in Brake.

Projektansatz

Im Zuge des demographischen Wandels zeigt sich in der Pflegebranche ein wachsendes Spannungsverhältnis aus zunehmendem Bedarf an Pflegedienstleistungen bei gleichzeitigen Fachkräfteengpässen. Das Projekt „Telepflege“ zielt darauf ab, die bereits im telemedizinischen Kontext validierte audiovisuelle Technikanwendung für die ambulante Pflege zu modifizieren, zu erproben und zu evaluieren. Der Fokus liegt dabei auf der Primärversorgung: Pflege(hilfs)-kräfte, pflegende Angehörige aber auch Betroffene selbst werden via audiovisueller Kommunikation durch Pflegefachkräfte eine orts- und zeitunabhängige Unterstützung erhalten.

Projektbestandteile sind außerdem die Entwicklung eines Curriculums für die Weiterbildung zu einer Telepflege-Fachkraft, die Zulassung telepflegerischer Maßnahmen als abrechenbare Versorgungsleistung sowie der Aufbau eines interdisziplinären Netzwerks mit Experten/innen.

Projektdauer:

1. Mai 2017 – 31. Juli 2020

Kontakt:

Pflegepioniere
care pioneers GmbH
Dr. Christian Vaske
Marie-Curie-Str. 1
26129 Oldenburg
Telefon: 0441-55978088 (auch mobil)
christian.vaske@pflegepioniere.de
http://pflegepioniere.de